Im November wurden 27 Frauen in der Türkei ermordet

Laut einem Bericht der Plattform Stoppt den Feminizid! wurden in der Türkei allein im November mindestens 27 Frauen getötet und 29 Kinder sexuell missbraucht.

06 Aralık 2017 Çarşamba | Deutsch

Laut einem Bericht der Plattform Stoppt den Feminizid! wurden in der Türkei allein im November mindestens 27 Frauen getötet und 29 Kinder sexuell missbraucht.

Laut einem aktuellen Bericht der Plattform Stoppt den Feminizid! wurden in der Türkei im November 27 Frauen getötet. Alle Frauen, die ermordet wurden, waren zwischen 25 und 35 Jahre alt. 75 Prozent der Frauen wurden getötet, weil sie sich von ihren Partnern scheiden lassen wollten. Zwölf Frauen wurden in ihrem eigenen Zuhause getötet.

Istanbul, Sakarya und Mersin sind die Städte mit der höchsten Rate an Frauenmorden.

Laut dem Bericht wurden im November 39 Fälle von Gewalt gegen Frauen registriert. In 29 Fällen wurden Kinder Opfer sexuellen Missbrauchs.

Die Plattform warnte auch davor, das Gesetz Nr. 6284 zum Schutz der Familie und zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen zu ändern. Das Gesetz rettet jährlich 42.000 Frauen das Leben.



Quelle: ANF


79

YENİ ÖZGÜR POLİTİKA